Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Marke: Tooler
Herstellernummer: Nicht zutreffend EAN: 4031783072126

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

London Brogues Austin Herren Grau Textile Brogues - 9 UKLxuxs Echtleder Slipper Business Herrenschuhe Hochzeit Party Gr.37.38-43.44.45,100% Chelsy - Italienischer Designer Slipper Netzmuster schwarz blau grün 39,Mode COOL Britisch Herren Schuhe Metal Toe Loafers Halbschuhe Kausal Gr38-44,Rieker Eckley-Malta Schuhe Herren Antistress Halbschuhe Schnürer Braun B1340-22,Einfach Outdoor Formell Herren Schuhe Anzugschuhe Business Halbschuhe Fitness,LORENZI HALBSCHUHE 8245 CRUST PRATO / GRÜN ECHTLEDER NEU ORGINAL MADE IN ITALY,W. Gibbs Herrenschuhe Gr. 42 schwarz (Lendvay Franceschetti),Woodland W259 REGULAR Fitting High Quality Wellington Stiefel Grün Rubber,Nike Downshifter 6 Herren Laufschuhe 684652 026 Turnschuhe,London Brogues Austin Herren Navy Textile BroguesPiazza Herrenschuhe in 45 / UK 10,5 / Topzustand / Schwarz / sehr hochwertigBOSS ORANGE Schuhe Stiefel Stiefel Gr.44 UK 10 US 11 NEU,Schuhe Stonefly Polnisch Schnürsenkel Gämse 210176 Nacht blau tg44,Nike Air Jordan Future reflective "3M",OTTER Sicherheitshalbschuh 98412/177 S2 Gr. 40,Mordern Herrenschuhe Runde Klettverschluss Lackleder Alltag Anzug Schwarz 38-44,Clarks Herren Render Luft Chestnut Leder Active Air Flow UK 10.5 g,Adidas Superstar Löwe Dmc Schuhe Original 100% Italie,Roamers Jim Flexibel Leder Voller Weite Passform Twin Gusset Chelsea,104784-1624 Etnies MARANA SC Sneaker BURGUNDY EUR 41,5,Roamers Tan Leder Brogue Schuhe, Herren Loafers Anatomic & Co 'Lins' Label K, Herren Loake Formal Schuhes Fitting F - Artemis,Jomos Herren Schuhe Sandale Sandalette 503620 65 3121 Leder braun Weite H,Nike Air Max 1 ESSENTIAL 90 10.5 10 9,5 44,5 45 TN Plus Shox used Classic BW,AH55 PLEASE WALK schuhe grau wildleder herren elegante EU 40,EU 42,EU 43,EU 45,Schuhe PEPE JEANS Mann GRIGIO PMS50079-945Kleid Schuhe Herren SERGIO SERRANO 2353, Farbe Schwarz,Herren schuhe DOCKSTEPS 45 EU elegante grau wildleder BT561

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare