Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

Adidas originals eqt unterstützung ultra cny hahn durch das chinesische neujahr ba7777,Adidas rod laver super tennis - schuhe für männer, schwarz / weiß / grau - mehrere größen,Air jordan 3 - 23 größe 7,Asics gel - saga dunkelgrün / burgund weihnachtsbaum h41vk 8026 männer größe 6,5,2018 nike sb dunk low - barocke Braun schwarz rot 624044-201 ROTwood.Adidas die deutsche post hi "goretex" q34279 mens stiefel - outdoor - 12,5 nur,Adidas - Turnschuhe mens schuhe schnell stan smith silber leder double riemen ausbilder,Adidas originals weiß superstar 2 ausbildern leder - mens - sport - mode,Adidas ultraboost uncaged parley größe 10, bereits im besitz, hervorragender zustand w / box!,Air jordan trainer 1 niedrige sz - schwarz - weiße infrarot - 845403 006 selten air jordan, sohn des mars größe spike lee turnschuhe,Derrick rose 5 d ankurbeln adidas basketball männer schuhe größe 12,5Adidas schuhe alphabounce engineeROT maschen laufen männer aus halle by4263 neue,Adidas originals gazelle primeknit mens schuhe rot - weiß bb5247 größe 10 neue,Adidas stan smith fördern männer schuhe schwarz / schwarz / grün bb0009,Air jordan 4 retro - blaugrün 30. jahrestagAsics gel atlantis turnschuhe ausbilder sport schuhe laufen stiefel h5a0n-1101,20nike air force 1 niedrig sprm db doernbecher größe 10 w / rep - box 585195-003,Adidas energie boost2 esm laufschuhe verkäufer stichprobe blau - schwarz 9 männer 42.5eur,Adidas originals tubuläre läufer weben männer schuhe s74813 größe 9.,Adidas originals x pharrell williams tennis hu primeknit oreo - größe 8,Adidas - wall 1 böser traum basketballsneaker multi - grüne neon hip - mens us - 8Air jordan v retro - turnschuhe (laney 2018 136027 189) männer.,100% adidas nmd r1 bedwin herzensbrecher nadelstreifen turnschuhe schwarz / graue / weiße us - 8,Adidas - turnschuhe für männer,Adidas männer sz 13 millionen schuhe hard court hi top - originale rotes leder schuheAdidas originals marathon 85 laufschuhe trainer g96863,Adidas supernova - Blau - mens,Air jordan 6 "chamäleon" sz: 13.,Asics gel kahana 8 - spur laufschuh schwarzen onyx silber männer sz 12

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare