Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu ohne Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, ohne oder nur teilweise in Originalverpackung (wie ... Mehr zum Thema Zustand
Material: Lammfell
Eigenschaften: Rutschfest Marke: Fellhof
Herstellungsland und -region: Österreich Stil: Pantoffeln
Farbe: Braun

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

Jack & Jones GALAXY Herren Leder Reptile TextuROT Casual Lace Up Trainers CognacROMIKA Royal 15 Clogs & Hausschuhe in Übergrößen Grau 10315 151 150 große Herren, Herren Kickers Kick Wallbi Schuhes BLACK LEATHER Casual Schuhes,Trippen Schuhe Sneaker schwarz 41-42 / Trippen schuhe Sneaker schwarz 41-42 Herren Draper Moccasin Slippers Label Michael-WVans SK8-HI-DECON_V18H1X4 sneaker Unisex - farbe Blau DE, Herren LEATHER Schuhe NICHOLAS DEAKINS KAOS IN BLACK & BROWN DESIGNER ALL SIZESHerrenhalbschuh Finn Comfort Größe 42,BLOOMINGDALES BEIGE SUEDE SNEAKERS PLIMSOLES SPORT Schuhe US 12 EUR 45/46 UK 11,Zehentrenner Slingbacks Herren Flach Pantoletten Herren Schuhe Sommer FreizeitAdidas Herren Tubular Shadow Sneaker CQ0928 Gr. 42 NEU,Schuhe mittelhoch mi hoch Skechers Helmer schwarzes Leder h 75424 - neuNew Clarks Original Herren, ASHCOTT SHOE BROWN SUEDE UK 6Emporio Armani Schuhe Gr. Tg 41,5 LEDER Herren Schwarz X4X223XL201-A792 ANGEBOTSchweden HOLZ CLOGS - Pantolette Gr.44 WEISS Echt Leder (6-3-14-36),Herren Hey Dude Farty Chalet Slip On Schuhe,Mokassins Herren STONEFLY RUSH 1, Farbe BräuneTOP Halbschuhe Herrenschuhe Leder Außen Mokassins 8855-6 Camel 44,JO GHOST , OFFICINE CREATIVE ,BEST PRICE,PU Clogs (geschlossen) Gr. 44,HELIX Schuhe Herrenschuhe Pantoletten Clogs, Schwarz, div. Größen, 52011-31,Schuhe IGI&CO Mann GRIGIO 7723100S,Bugatti Schuhe braun echt Leder Vintage Style Warmfutter SympaTex Membrane,Schuhe GALLIANO Mann T. MORO G8058SUEDETM,Ferragamo Sandalen schwarz  Gr. 41 (US 8) – feinstes Kalbsleder – neu mit KartonSchnürer Chaos Halbschuhe Business Echtleder braun Gr. 45NEU Clarks Herren Rapple Sky sand Leder UK 11Herren schuhe FRATELLI ROSSETTI 41 mokassins gelb leder BT418-41Schuhe BARRACUDA Mann STONE 3180TINT-ST,Meindl Sandalen Capri natur Gr. 37

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare