Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Marke: Josef Seibel
Futter: Echtleder Stil: Slipper
Produktnummer: 38288-23 600 Obermaterial: Echtleder

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

Herren schuhe GUARDIANI 40 desert Stiefel braun wildleder ZX608,PREMIATA HERREN LEDER MOKASSINS SLIPPER NEU SCHWARZ 100,Deluxe Unisex Soft Sole Full Double Faced Sheepskin Slipper - ChestnutConverse Star Player Ox Herren Navy Gum Canvas Trainers - 11.5 UKLloyd Herrenschuhe Nubuk Nubukleder braun Gr 11 ( 46) 2x getragen,POLO Ralph Lauren TORRINGTON, Herren Business Schuh, Gr.40,5 ;41;41,5; 43 NEU,Herren schuhe MOMA 42 EU elegante braun leder AC361-B,Tommy Hilfiger Hilfiger Pool Herren Midnight Navy Synthetik Gleitschuhe,Bikkembergs Sneaker Herrenschuhe Grau Gr.46,Cole Haan Men’s Braun Lace Up Brogues Größe Uk 8,PAOLO VANDINI Smokey Chelsea Men Suede Stiefel Chocolate Herren Loake Casual Suede Schuhes Fitting F Style - Logan,Rieker Herren Sandalen The Style 26261-wRieker Herren Halbschuh 17662-01 schwarz NEU,Stockerpoint- Herren Trachten Schuhe in Havanna, 1340,Schuhe Igi&Co Herren 66813 00 Sneakers Classic Suede Comfort Made in CoffeHerren Mokassins 42 von Tods NEU -, Herren UnstructuROT by Clarks Sandales Unwilmore Sun,Herren Schuhe Slipper Loafer Mokassin Fashion Business Party Fransen Gr.38-44,BD 84753 227511_179 blau Levis Turnschuhe Levis Herren blau 84753 Manturnschuhe,Herren schuhe DI MELLA 40 EU elegante Turnschuhe blau leder AB929-B,Oliver Sweeney Bespoke Herren Schuhes Blau Leder Lizard Effect UK 7.5 US 8.5 41.5Abeba Schuhe weiß D+H.Töffler Gr. 41,Herren schuhe SALVO BARONE 41 EU elegante schwarz leder BZ190-C,301172-1599 Massimo G MG1025 Halbschuhe Leder braun EUR 43Dr Martens 5 Loch Baynes Sand 20351273 Original Doc,LUXUS PRADA LOGO LOAFER SCHUHE 2DD007 BRAUN WILDLEDER NEU NEW 11 45 45,5,Skechers Diameter Selent Herren Vintage Memory Foam Classic Trainers Schuhes UK6-12 Herren MARUS STEP Grau Slip On Casual Schuhe Cloudsteppers By ClarksTrekking mit Membrane Sympatex Badura 3141 46179,

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare