Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Marke: Clarks
Verschluss: Schnürer Obermaterial: Textil
EAN: Nicht zutreffend

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

T.U.K. / TUK Anarchic Creeper Creep Leder Basket Rockabilly A7263 #5016Solovair NPS Schuhes Made in England 4 Eye Braun Greasy Schuhe S037-L4996BRGR,Herren schuhe VOILE BLANCHE 45 Turnschuhe blau gelb wildleder AB695-F,Puma RS-100 Speckle Schuhe Retro Sneaker EUR 35 - 45 R-System Herren Kinder SG,Australian Halbschuhe ACLE gruen Leder,EVISU Sneaker Gr. 7 NP-- Wie NEU u. ORIGINALSchuhe TRUSSARDI Mann T. MORO CL01-TMPAL ZILERI Lab. Herren Slipper - Größe 43 WildlederJoma Turnschuhe Sport Gymnastik C.367W-706 Herren Beige,New Herren SOLE Braun Mast Leder Schuhes Boat Lace Up,Rovers Schuhe Halbschuh Musterschuh 58015 Original Gr.37 Neu blau / lilaJackal Milano Herrenschuhe Schuhe Schuhe Schnürer Gr.41 JL512/14 schwarz,CONVERSE CHAUSSURE AS HI LTH MONOCHROM - GRÜN - 37 (888754019420),Adidas neo Herren Freizeitschuh Sneaker CLOUDFOAM ADVANTAGE schwarz / weiß,AWESOME SAUCE Mark McNairy Herren Suede Tassel Loafer schuhe UK7 US8 EU41Clark Herren un Eisenbahn schwarzes Leder, extra weich Einlegesohle, Zug UK 10.5,BD 93651 schwarz Bikkembergs Turnschuhe Herren,Rohde Augsburg 6683 Herren Clogs & Pantoletten Hausschuhe Wechselfußbett,Adidas Seeley Court BY4018 Herren TrainersSchuhe Puma ST Trainer Evo 359904 03 Herren Running Sneakers Quarry.Supra Skytop Schuhes - OliveCaterpillar Trekking Herren- schwarz LederWarme Lammfell Pantoffeln Unico Hausschuhe Fellhof Damen + Herren Fell 36- 48,New Asics Men’s trainers GEL-FEREBLAST /Turnschuhe UK 11.5/EU 47/ 30cm/sport schuhe,Schuhe NEROFUMO Mann GRIGIO FUL444.GR.01,Fracap Navy Suede Sole Vibram Herren Schuhe Größe 43 150 COPSH,Dr Martens 3 Loch 1461 Graphite Grau Soft Buck 21471070 Original Doc,Dolce & Gabbana Weiß Schwarz Canvas Striped Logo Loafers, Größe EU44 US11,Lacoste Manville Tennis AP SRM DK Blau Canvas 7-29SRM2132120 Herren Schuhe,Rieker Herren Sneaker anthrazit/schwarz (grau) B9753-45 | Schuhe,

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare