Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu ohne Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, ohne oder nur teilweise in Originalverpackung (wie ... Mehr zum Thema Zustand
Marke: Boxfresh
Obermaterial: Wildleder Stil: Turnschuhe
Sohle: Gummi Farbe: Grün
Futter: Textil

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

Herren Slipper Echt Leder - Made in Brasil - Größe 43/44 Amerikanische Größe 10DNew Herren Rockport Tan Wynstin Plain Toe Leder Schuhes Lace Up,FINN COMFORT Dijon Halbschuhe teak/Idaho NeuwareElchleder-Pantoffeln Gr. 43 - (1411502-203/GR.43),Herrenschuhe Sneaker Skaterschuhe Damen Unisex High Top Leder NEU,Clarks Herren Campton Trail Grün Textile Approach Outdoor Schuhes Trainers, UK 9, Herren Merrell Schuhes The Style - Moab Rover,Think Slipper Kong, 85650-01, schwarz, Gr. 47,Crocs Yukon Vista Geräumige Passform Holzschuhe Schuhe Sandalen in Espresso,Nike Air Max 90 Gr.40 Schwarz Guter Zustand,Herren schuhe DI MELLA 41 EU elegante blau wildleder AT107,Adidas Originals Herrenschuhe Samba OG aus Leder UND WILDLEDER,Schuhe ROSSI Mann GRIGIO 3230-447,Fitflop Gogh Moc Pool Slide Adjustable Everglades Grün Herren Sandales Beach Sz 11,Nike Lunar Ultimate TR, Turnschuhe, Herren, Sneaker, Gr. 41,Herren schuhe FDF Schuhe 41 EU Turnschuhe braun leder BZ679-B,Geox Schuhe DRIVE SNAKE grau Herrenschuhe U2202N 00022 C6029 NEU,Herren schuhe FAY 42,5 EU mokassins hellbraun wildleder AF904Camper Match flip flops cintas river sale, Herren Geography Lace Casual Lace Up Schuhes by Hush Puppies -,JOMOS Aircomfort, Herren Leder Halbschuh Wechselfussbett Gr 41+42+43+44+45+46+47 Herren Clarks Casual LaceUp Schuhes Unlomac edge,Herren Wildleder Schuhe -„SEBASTIAN /ITALY“ - Gr.45 - NEUWERTIG,Leichte Salomon RX Slide 3.0 W Sommerschuhe mit tollem Fußbett Gr. 38 (UK 5),Stadler Meran Herrenschuhe, grau, echt Leder, Gr. 40,5,Geox U Xunday Sneaker 2FIT B Herren-schnürhalbschuhe Gr:41 Rot neu in KartonHerren Schuhe/ Stiefel Camel Aktiv Gr. 45 Neu,LEATHER CROWN NIEDRIG SCHUHWERK MANN TURNSCHUHE WILDLEDER SCHWARTZ - EADB,DSQUAROT2 HERREN BADESCHUHE SANDALEN GUMMI NEU ICON SLIDES BLAU 9A2Daniel Hechtet Herrenschuhe, Businessschuhe, neu, Gr. 42,

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare