Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Colour: Orange
Brand: adidas

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

Waldläufer Harry Gr.11UK/45,5EU Schnürer,schwarz, Leder, Glattleder,Schuhe mittelhoch mi hoch Dc schuhe Krise hoch Marineblau camel blau 75485 - neu,TOD'S WILDLEDER MOKASSINS HERREN SLIPPER NEU GUMMI CLASSICO BLAU E40,Finn Comfort Riad, Classic, Float (Glattleder), Ozean (dunkelblau) 1505-593042,Napapijri Herren SUPER Schuhe SCHICKE High Sneaker.Echtleder TOP NEU Gr.41,Skechers Delson Camben Herren Slip-On Trainers - Light Braun,Bogner Herrenschuhe dunkelbraun gr. 44 Winterschuhe,HUGO BOSS PARDERBIO | BEIGE/KHAKI | Herren-Schnürer,Reef Fanning Zehentrenner Schuhe Steg Sandalen Badelatschen Badeschuhe RF002026,Vans ATWOOD Herren Schuhe Canvas Schwarz UK9 Gr.43 Neu&Ovp,Herren schuhe FDF Schuhe 40 EU elegante blau leder wildleder BZ345-BSebago Kinsley Two Eye, Dk. Braun Leder B130238 MenDaniele Alessandrini Schuhe Gr. 41 Herren MADE ITALY Bl F10003507-3 ANGEBOTHerrenschuhe Sandalen Freizeit Alltag Slipper Stylisch Vogue Sommerschuhe FitnesNike Air Max 1 Essential Grau/schwarz/Weiß Gr 44 Gay used gayler smell,Herren schuhe FDF Schuhe 42 EU elegante Schwarz Glänzende Haut BZ338-DHESCHUNG Goodyear welted rahmengenäht Gr. 8 1/2 42,5TCG Herren Fashion Sneaker Phantom 0 US / RegularClarks Brixby Strand Herren LederSandale,PUMA CHAUSSURE FALLON MESH - 02GREY - 11 (4055261932962),Vision Street Wear Original '80s Jahre Skateboard Schuhe Rot Tupf 8 UK/9 USA,Gents Paul Smith Dizon Ivory Sneaker UK 7/EU 41 - Great ConditionTony mora Stiefel schuh halbschuh handmade mokka leder neu gr. 42Rohde 2779 90, Herren ClogsMules,Nyala Geh-und Walkingschuh Sneaker Schweizer orthopädischer Gesundheitsschuh M, Herren Clarks Morven Sail British Tan Leder Boat Schuhes G Fit GrößeLLOYD Speed Freizeit Schuhe Leder Größe 42,5 (8,5 UK) Neu,Floris van Bommel Sport Herren Sneaker Blau 16073 Sport Schnürer Halbschuhe,Cartago - Barcelona Thong Ad - Zehentrenner - braunFaguo - Aspen03 - LederTurnschuhe - schwarz,

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare