Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Marca: Superga

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

Camper Wabi Herren ROT Wolle Schuhe ohne Schn³rsenkel - 45 EU,Halbschuhe Nike Sneaker Schnürer Outdoor Echtleder schwarz Gr. 43,Tommy Hilfiger Denim Herrenschuhe Schuhe Halbschuhe Gr. 45 Blau Neu mit Etikett,Clarks Herren baystonego GTX braunes Leder Schuhe mit weiter Passform, GB Größe,SCHUHE HERREN TURNSCHUHE PHILIPPE MODEL NIEDRIG GÄMSE GRÜN+SCHWARZ - 1F2F,Chamier warme Herren Lammfell Haus Pantoffeln Adam camel, nur LammfellREEBOK ROYAL COMP CLN2V BIANCO-37,Mustang 4119-601-360 Herren Faux Leder Warm Lined Stiefel - Braun,Herren Clarks Schnürsenkel Freizeit Schuhe un Abode Spitze,CHATHAM // Faraday // Herren Handmade in Britain Braun Loafers // Limited Edition,Rieker Pantoletten Herren Sandalen Freizeit Slipper Schuhe Hausschuhe 25590,POLO RALPH LAUREN Schuhe MORRAY-NE D15 13297 , Gr. 40NEW Adidas Original Herren Beckenbauer Lace Up Trainers Suede Braun Blau UK GrößeSebago Kinsley Two Eye, Dk. Braun Leder B130238 MenHalbschuhe von Lanvin Gr. 39,TOMMY HILFIGER Flip Flop Leder Logo-Detail schwarz - Gr. 40,41,44 - Herren,Vans M WASHBOARD VUCWC6T Herren Sneaker gr 41 in grün NEU,Herren schuhe FDF Schuhe 41 EU elegante Grün leder BZ360-DLE COQ Sport Offcourt weißes Leder,Schuhe HUNDROT Mann NERO M880-26NE,MERRELL Terrant Convertible J93915 OutdoorSandale FreizeitSandale Herren Neu Herren Nova Leder Casual Schuhes By Hush Puppies Retail PriceSTABILUS ☆ Sicherheitsschuh ESD Jogger S1 ☆Arbeitsschuh☆NEU & OVP☆Größe 41☆,V 1969 Italia Herrenschuhe Herren Mokassins Slipper Loafer Echtleder Wildleder,Herren Loding Halbhohe Schnürer Schuhe. Dunkelbraun Gr. 45. / 10,5,Dr. Brinkmann 600420, bequeme Pantolette, Herrenschuhe Übergröße,Rieker Herren Schuhe Slipper, Schwarz, Gr.40-47, Art. 15250-00 +++NEU+++,Calvin Klein Jeans Herren Sneaker Sneakers Schnür Schuhe 40 41 42 43 44 45 NEU,Ecco Herrenschuhe Herren Schuhe Halbschuhe Receptor Technology Größe 43 Gr. 43,DOLCE & GABBANA Patchwork Waran Krokodilleder Oxford Schuhe Schwarz 05388,

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare