Start Politik Fall Khashoggi Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

Fall Khashoggi
Trotz Khashoggis Ermordung: Trump will am Waffen-Deal festhalten

In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal mit Saudi-Arabien auf keinen Fall stoppen werde. 

(Beispielfoto: Screenshot/Youtube)

Washington – (nex) – Saudi-Arabien hat zugegeben, dass der Kolumnist der US-Zeitung Washington Post Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul getötet wurde.

Laut der neusten Darstellung Riads sei es bei „einer Diskussion“  zwischen ihm und mehreren Person zu einem Faustkampf gekommen, der zu seinem Tod geführt habe, meldet die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa mit Verweis auf die Staatsanwaltschaft am Freitagabend.

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Brand: Padders
Shoe Size: Various Fastening: Slip On
Style: Slippers Main Colour: Various
Upper Material: Suede Material: Suede
Width: G

Bisher hatte Saudi-Arabien eine Beteiligung an der Tötung Khashoggis stets abgestritten und behauptet, dass der Journalist das Konsulat lebendig verlassen habe.

Der sonst so Twitter-freudige US-Präsident Donald Trump blieb nach Bekanntwerden der Tat zunächst verdächtig ruhig. Erst eine Stunde später veröffentlichte das Weiße Haus eine Stellungnahme. Man nehme die neuesten Ermittlungsergebnisse aus Saudi-Arabien zur Kenntnis und werde die internationalen Untersuchungen weiterhin genau verfolgen.

Am späten Abend (Ortszeit) äußerte sich Trump dann doch noch. In einem Gespräch mit Reportern in Arizona sagte der US-Präsident, dass er die neue Version Riads für glaubwürdig halte. Es sei nur ein Schritt aber ein großer Schritt. Gleichzeitig erinnerte Trump daran, dass er den bevorstehenden Waffen-Deal auf keinen Fall stoppen werde. „Das letzte, was ich tun will, ist ihnen zu sagen, dass wir nicht liefern werden“, so Trump.

Er werde jetzt nicht Milliarden von Dollar aufs Spiel setzen, sagte Trump. „Die Russen hätten diesen Auftrag gerne gehabt, ebenso die Chinesen“, betonte Trump.

K Swiss Aero Trainer SE Herren Trainer - 05605042,Josef Seibel Herren Halbschuhe Blau Anvers 75 Schnürer,Schuhe IGI&CO Mann PIETRA/BEIGE 7680800SThink Schuhe ZAGG schwarz Herrenschuhe bequeme Slipper 2-82608-00 NEUPolo Ralph Lauren Men’s Designer Charlie Slippers UK 8 EU 43,ASICS Onitsuka Tiger CLAVERTON Sneakers Damenschuhe, Schwarz, EU 40, 42.5,Barbour - George Boat Schuhes in Braun - Größe UK 7 -,Tod's Loafer / Slipper Gr.10,5 (45)Armani Jeans AJ Schuhe Sneaker Gr. Tg 41 Herren Schwarz 9350787A423-20 ANGEBOT,Rieker Sandalen, Klettverschluss Slipper Herren blau 08075-14 (New),Vans Herren Chauffeur Unisex Sneaker Slip - On Blau Textil Alle Größen NJ86AV,Herren Stiefelette "made in italy" / hellgrau / Größe 43 / Wildleder/GummisohleClarks Herren Casual Lace Up Sporty Schuhes - Unnature TimeDolce & Gabbana Herrenschuhe Mokassins Schuhe Gr. 43 - 44/5 braun,EA7 Herren Sea World Slide Flip Flops (Navy)Puma Tazon Modern gr.44.5 Neu,Herren schuhe FDF Schuhe 41 EU elegante blau Glänzende Haut BZ346-DPikolinos Schuhe braun Leder Variobündchen Wechselfußbett Slipper,HUGO BOSS MOKASSINS, Gr. EU 43 / UK 9, , Made in , Beige/Khaki,New Herren Lacoste Grün Khaki Coupri Textile Sandales Pool Slides Slip OnHerren schuhe NEON BY CORAF 40 EU Turnschuhe elegante Grün wildleder BZ951-BSKECHERS CHAUSSURE UP BIS SCHNUPFTABAK MEMORY FOAM - NVY - 45 (191665400622),Zeremonie Herren Baerchi 4940 Frühjahr/SommerTIBET Schiefer/Schwarz FINN COMFORT Wanderstiefel,Emporio Armani Zehentrenner Gr. Tg 40 Herren Grau X4P070XD127-122 ANGEBOT,HERREN Haverlschuhe ,sehr gepflegt von Dirndl +Bua,Camel Herren Halbschuhe Gr. 6,5+9,5 art. 13751001 9-17a, Herren Clarks Casula Lace Up Schuhes Label - Unbyner Lane,Mephisto K1442 Konrad, Mobils-Serie, Pewter,Merrell Downtown Backstrp Buckle Euro 42 USA 9 Dark Earth

Am 20. Mai 2017 unterzeichneten US-Präsident Donald Trump und Saudi-Arabiens König Salman bin Abdulaziz Al Saud eine Reihe von Absichtserklärungen für das Königreich Saudi-Arabien, Waffen aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar sofort und 350 Milliarden US-Dollar über die nächsten zehn Jahre zu kaufen.

 

Facebook Kommentare